Arbeitsplatz richtig einrichten

Das Einrichten des Büros ist eine komplexe Aufgabe. Eine besondere Rolle kommt dem Arbeitsplatz zu. Wohlbefinden, Ergonomie und Produktivität, der Arbeitsplatz von heute muss zahlreiche Anforderungen erfüllen. Wir zeigen Ihnen, was für eine optimale Ausstattung Ihrer Mitarbeiter*innen nötig ist und geben einfache Tricks, mit denen sich der Arbeitsplatz in eine produktive Umgebung verwandeln lässt.

Welche Büroausstattung gehört zu einem Arbeitsplatz?

Zur Arbeitsplatz-Ausstattung zählt alles, was zur Erledigung der Aufgaben nötig ist. Das schließt Möbel, Geräte als auch Arbeitsmittel mit ein. Neben grundlegender Ausstattung, die für jeden Arbeitsplatz nötig ist, kann sich der konkrete Bedarf je nach Aufgabengebiet unterscheiden.

Zur Standard-Ausstattung des Arbeitsplatzes gehören:

Schreibtisch

Ein großer Schreibtisch bietet ausreichend Platz für alle Arbeitsgeräte und häufig genutzte Arbeitsmittel. Die gesetzlichen Mindestmaße betragen 160 Zentimeter in der Breite und 80 Zentimeter in der Tiefe. So wird garantiert, dass sämtliche Geräte und Arbeitsmittel Platz auf dem Schreibtisch finden und zusätzlich ausreichend Bewegungsfreiheit herrscht.

Höhenverstellbare Schreibtische tragen zusätzlich zur Ergonomie am Arbeitsplatz bei. Sie bieten zwei entscheidende Vorteile: 

  • Zum einen lassen sie sich individuell an die jeweilige Sitzposition anpassen und ermöglichen so jederzeit bequemes Arbeiten. 
  • Außerdem ermöglichen sie den Wechsel zwischen sitzender und stehender Arbeiten, wodurch der Rücken entlastet wird.

Bürostuhl

Ebenfalls ein Muss am Arbeitsplatz ist ein bequemer Bürostuhl. Als Standard haben sich Drehstühle durchgesetzt. Aufgrund ihrer freien Beweglichkeit und zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, lassen sich professionelle Bürodrehstühle optimal auf die individuelle Sitzposition einrichten. Hochwertige Modelle ermöglichen die Anpassung in Bezug auf

  • die Sitzhöhe
  • den Neigungswinkel der Rückenlehne 
  • den Winkel der Armlehne. 
Eine Lordosenstütze sorgen für zusätzlichen Halt des Rückens und fördert so eine entspannte Sitzhaltung.

Computer

Egal ob Tabellenkalkulation, Bildbearbeitung oder Kommunikation, die Arbeit im Büro ist in der heutigen Zeit ohne einen Computer nicht mehr möglich. Welches Gerät zum Einsatz kommt, hängt sehr vom Aufgabengebiet ab.

Für Mitarbeiter*innen, die ausschließlich am Arbeitsplatz tätig sind, ist ein Desktop-Computer die geeignete Lösung. Mitarbeiter*innen, die häufig von unterwegs arbeiten oder in Projekten arbeiten, benötigen hingegen portable Laptops.

Gleiches gilt für die technische Ausstattung der Geräte. Für einfache Office-Arbeiten muss es kein High-End-Gerät sein. Für Arbeiten im Grafikbereich oder bei der Analyse komplexer Daten hingegen, ist State-of-the-Art-Technik unumgänglich, um produktiv arbeiten zu können.

Beleuchtung für Wohlbefinden

Darüber hinaus gehört auch die passende Beleuchtung am Arbeitsplatz zur notwendigen Grundausstattung. Nach Möglichkeit befindet sich der Arbeitsplatz am Fenster, um ausreichend natürliches Tageslichteinfall zu haben. Sollte dies allerdings nicht möglich sein, bedarf es einer geeigneten Beleuchtung.  Deckenlicht sorgt für eine ausreichende Grundbeleuchtung. Am Arbeitsplatz lässt sich mittels Steh- und Tischlampen die Beleuchtung individuell anpassen. Stehlampen sorgen durch indirektes Licht für mehr Wohnlichkeit, während Tischlampen punktuell für genügend Helligkeit sorgen.

Neben diesen Basis-Elementen gibt es weitere Büromöbel und Technik, die je nach Aufgabenfeld mehr oder weniger wichtig sind. Dazu zählen:

Ausreichend Stauraum

Notizzettel, Ordner und Kaffeetasse auf dem Tisch mögen in manchen Fällen die Kreativität fördern. Unordnung ist aber vor allem eines – der Feind von effektivem und produktivem Arbeiten. Um stets Ordnung zu halten und gleichzeitig alles Notwendige in Griffweite zu haben, sollte ausreichend Stauraum zur Verfügung stehen.

Ablagefächer auf dem Schreibtisch, um wichtige Dokumente abzulegen, können bereits ausreichend sein. Rollcontainer am Schreibtisch bieten zusätzlichen Platz, um Arbeitsmittel oder häufig genutzte Dokumente zu verstauen. Wird weiterer Platz benötigt, sollten Aktenregale oder Sideboards am Arbeitsplatz bereit stehen. So können Unterlagen oder selten genutzte Geräte verstaut werden.

Drucker & Kopierer

Müssen häufig Dokumente gedruckt, gescannt oder kopiert werden, empfiehlt sich ein eigenes Gerät direkt am Arbeitsplatz. So lassen sich die regelmäßigen Wege zum zentralen Drucker vermeiden und Zeit sparen. Multifunktionsgeräte können mehrere Funktionen übernehmen und sind dadurch kosten- und platzsparender.

Zubehör für mehr Produktivität

Peripheriegeräte helfen, zahlreiche Aufgaben deutlich angenehmer und schneller zu erledigen. So lassen sich mit einem großen Monitor Daten schneller erfassen und übertragen. Tastatur und Maus unterstützen die Ergonomie am Arbeitsplatz. Ein Head-Set, welches äußere Geräusche abschirmt, hilft konzentriert zu arbeiten.

Sicht- und Schallschutz

Der Trend zum Open Space fördert die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb der Firma. Zeitgleich steigt dadurch auch die Lärmbelastung im Vergleich zum Einzelbüro. Akustiklösungen wie Raumtrenner oder Tischtrennwände sorgen für verbesserten Schallschutz im Büro und helfen, konzentriert zu arbeiten. Zusätzlich fungieren sie als Sichtschutz und können so für mehr Privatsphäre sorgen.

Hygiene am Arbeitsplatz

Das Thema Hygiene am Arbeitsplatz hat durch die Ausbreitung des SARS-CoV 2-Virus enorm an Bedeutung gewonnen. Doch auch ohne weltweite Pandemie sollte der Hygiene zu jeder Zeit die notwendige Beachtung gewidmet werden.
Arbeitsplatz optimal einrichten - Abstand für mehr Hygiene
Hierzu gehören einerseits organisatorischen Maßnahmen, wie
  • die Begrenzung der Zahl an Mitarbeitern, die sich gleichzeitig im Büro aufhalten oder
  • Mindestabstände von 1,5 m zwischen einzelnen Arbeitsplätzen, beispielsweise mithilfe von Bodenmarkierungen.
Mit zusätzlicher Ausstattung lässt sich die Hygiene weiter verbessern. Versehen Sie Arbeitsplätze beispielsweise mit Desinfektionsspendern. Installieren Sie Tischtrennwände als Trennung einzelner Arbeitsplätze und nutzen sie mobile Trennwände zwischen einzelnen Arbeitsplatzgruppen. Dadurch lässt sich die Verbreitung von Aerosolen begrenzen.

Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz schaffen

Die Bedeutung eines angenehm gestalteten Arbeitsplatzes wird häufig unterschätzt. Denn wer sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, der ist meist auch produktiver. Schaffen Sie sich also auch im Büro Ihre eigene kleine Oase.
Verleihen Sie Ihrem Arbeitsplatz zum Beispiel mit persönlichen Utensilien, etwa einem eigenen Kalender, Bildern oder einer selbst gestalteten Pinnwand, einen individuellen Charakter. Pflanzen am und um den Arbeitsplatz herum tragen wesentlich zu einer angenehmen Atmosphäre bei. Sie werten diesen optisch auf und helfen gleichzeitig, die Luftqualität zu verbessern.

Sorgen Sie für Ordnung

Zwar gibt es immer wieder Stimmen, die meinen, ein unaufgeräumter Arbeitsplatz würde die Kreativität fördern. In der Regel wirkt sich Chaos auf dem Schreibtisch aber negativ auf die Produktivität aus. Zudem sorgt ein aufgeräumter Arbeitsbereich auch für einen positiven und professionellen Eindruck beim Chef. Spätestens wenn im Unternehmen eine Open-Desk-Policy gelebt wird und der Arbeitsbereich nicht ausschließlich durch eine*n Mitarbeiter*in genutzt wird, sollten der Platz nach der Arbeit aufgeräumt hinterlassen werden.

Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich schnell Ordnung schaffen:

    Prioritäten setzen
    Entscheiden Sie, was wirklich wirklich wichtig ist. Alle Utensilien, die Sie nicht täglich benutzen, sollten Sie vom Schreibtisch entfernen. Ordnen Sie Arbeitsmittel und / oder Geräte nach Aufgaben an. Alles was Sie für eine Aufgabe benötigen, befindet sich in einem Bereich des Schreibtischs. Schmeißen Sie alte Notizzettel und leere Stifte weg. Dokumente, die nicht mehr benötigt oder bearbeitet werden, sollten archiviert werden.
  1. Kabelsalat vermeiden
    Je mehr technische Geräte im Einsatz sind, desto mehr Kabel verlaufen am Arbeitsplatz. Nutzen Sie Kabelwannen und Kabelkanäle, um den Kabelsalat zu beseitigen und für Ordnung zu sorgen.

Lendis unterstützt Unternehmen dabei, ihren Mitarbeiter*innen flexibel und günstig eine produktive Arbeitsumgebung bereitzustellen. Sie benötigen weitere Informationen zum Mietmodell bei Lendis? Dann stehen Ihnen unsere Mitarbeiter*innen per Telefon, E-Mail oder Live-Chat jederzeit zur Seite.