Tausche 1 m² Platz im Büro gegen friedliche Stille

header-lendis-telefonbox-3.jpg

Hier ein Räuspern, dort ein tiefes Atmen, überall sind Mausklicks und das energische Hacken auf Tastaturen zu hören, nebenan diskutieren die Kollegen über das letzte Projekt und in der Ferne dröhnt immer wieder der Kaffeeautomat: Willkommen im Großraumbüro. 

Dieser Ort ist bestimmt von seiner launischen Natur und ihm zu entfliehen ist gar nicht so leicht: Die Nutzung des Homeoffice’ ist nicht immer eine Option und auch nicht jedermanns Sache, manchmal gibt es einfach nicht genügend Rückzugsräume und auch das Lauschen von Musik mit Kopfhörern reicht nicht immer aus, um dem Lärmschwall zu entkommen. Denn manche Aufgaben erfordern so viel Konzentration, dass selbst die beruhigendste Musik als Ablenkung gilt. Das Einzige, was dann noch hilft, ist absolute Ruhe.

Doch wo ist sie, diese Ruhe? Gibt es sie etwa nur ganz früh morgens, wenn sich das Büro langsam füllt oder spät abends, wenn die Kollegen schon den Feierabend genießen? Nein, Ruhe kann es tatsächlich an jedem Ort und zu jeder Zeit im Büro geben. Was dafür benötigt wird, ist gerade mal 1 m𝅳² Platz …

 
Detailaufnahmen unserer Telefonbox Lilly

Detailaufnahmen unserer Telefonbox Lilly

die Telefonbox als Rückzugsort

Die heißbegehrte Ruhe entfaltet sich auf 1 m𝅳² Stellfläche und 2,20 m Höhe. Was ich hier beschreibe ist unsere Telefonbox Lilly – der perfekte Rückzugsort für spontane Telefonate und geeigneter Zufluchtsort vor den – pardon, manchmal nervigen – Kollegen. Keine Sorge, diese „rechteckige Schachtel“, wie sie liebevoll von New-Work-Hassern genannt wird, ist kein Klaustrophobiker-Albtraum.

Die Telefonboxen gibt es in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Je nach Wohlbefinden und Beziehungsgrad in der Firma kann man sich auch mal zu Zweit in unserer Telefonbox „Lilly“ setzen. Für längere Gespräche und Meetings gibt es größere Varianten mit gepolsterten Stühlen oder Bänken, sowie Mitteltisch und Bildschirm.


Damit man trotz der isolierenden Wirkung nicht verpasst, was ringsherum im Büro geschieht, sind die Telefonboxen Lilly, Laura und Oskar mit sicheren doppelverglasten Türen und Wänden ausgestattet. Und ganz gleich, wie heftig man atmen und wie viele Wörter man reden mag, auch die Luft geht darin nicht aus. An der Innendecke, direkt neben dem kleinen Lämpchen, reguliert man an einem Rad die Stärke der Belüftung. Und für ganz heiße Orte – wie Berlins Büros im Sommer – gibt es sogar eine „coole Ausstattung“ mit Klimaanlage.

Geräusche werden um 35 Dezibel gedämpft

Wie laut sind eigentlich 35 Dezibel? Spricht jemand bei mittlerer Stimmlage in 1 Meter Entfernung, liegt der Sprechpegel bei 55 bis 60 dB (A). Stellt man sich also direkt neben die Telefonbox und lauscht, kann man bei Personen mit einer lauteren Stimme etwas hören, dass sie gerade sprechen. Wir haben das Ganze natürlich selbst ausprobiert. Natürlich ist jede Person individuell und hat ein unterschiedlich ausgeprägtes Sprechorgan. Doch die meisten Kollegen im Lendis-Team haben wir gar nicht sprechen hören, als sie die Telefonbox nutzten. Zudem sorgt der an der Decke verbaute Bassabsorber dafür, dass tiefere Stimmen optimal gedämpft werden.

 

Interessieren Sie sich für Telefonboxen?
Entdecken Sie jetzt
Lilly, Laura und Oskar.

 

Und wie kommt so eine Telefonbox ins Büro?  

Wer bei Lendis eine Telefonbox mietet, muss sich keine Sorgen um Transport und Aufbau machen. Hier ein kurzer Überblick zum Ablauf und Service: 

  • Wir beraten Sie unverbindlich und helfen Ihnen die passende Telefonbox(en) für Ihr individuelles Büro zu finden

  • Sie entscheiden sich für ein Modell und eine Mietlaufzeit (zwischen 3 und 36 Monaten)

  • Wir machen gemeinsam einen passenden Liefertermin aus und erinnern Sie vorab an die Lieferung

  • Unser Montage-Team liefert die Telefonbox in Ihr Büro und baut sie am Wunschplatz auf 

  • Und zeigt Ihnen, wie die Telefonbox funktioniert (Belüftung, Licht, Anschluss für Internet)

Unsere schallisolierende Telefonbox Lilly für 1–2 Personen

Unsere schallisolierende Telefonbox Lilly für 1–2 Personen

 

Eine Telefonbox ist immer einen Besuch wert

„Wer ruft mich jetzt schon wieder an?“ – genau diese Frage stellen wir uns nur zu oft. Wer jetzt rangeht und gerade in einem Großraum- oder Gruppenbüro sitzt, stört womöglich die Kollegen. Die Zeit eilt, es hat mindestens schon drei Mal geklingelt. Auf der Suche nach einem geeigneten Platz läuft man schon leicht gestresst kreuz und quer durchs Büro. Denn bei einem unbekannten Anruf ist es ganz angenehm etwas Privatsphäre zu haben.

In solchen Momenten ist die Telefonbox ideal. Tür auf, eintreten und Tür zu: hallo neu gewonnene Privatsphäre und Ruhe!

 

Strom, Internet und Mini-Kühlschrank?

Da die Telefonbox mit Strom versorgt ist, können Laptop und Handy praktisch an die Stromversorgung angeschlossen werden. Wer mag, könnte sich also einen Mini-Kühlschrank installieren und hat so an heißen Sommertagen immer ein Getränk griffbereit.

Und falls der W-Lan-Empfang im Büro nicht besonders gut ist, hilft hier der Lan-Anschluss, der sich gleich neben der Steckdose befindet.

Ob stehend, sitzend oder angelehnt, der praktische kleine Tisch, die Fußstütze und die gepolsterte Sitzbank machen den Aufenthalt in der Telefonbox Lilly so komfortabel wie möglich. Natürlich sollte die Box nicht stundenlang belegt werden, sondern so vielen Kollegen wie möglich einen kurzfristigen Rückzugsort bieten.

lendis-telefonbox-kollage-2.jpg

Und wann bekommt Ihr Büro ein Telefonbox-Update?

Zahlreiche Kunden und auch unser Team sind bereits überzeugt: Wir wollen unsere Telefonbox nicht mehr missen. Es ist nicht nur ein futuristisch wirkendes Objekt im Raum, es ist ein haptisches Stück Privatsphäre, das perfekt in den Büroalltag passt.

 

Auf der Suche nach weiteren Infos zu unseren Telefonboxen?

Unsere Experten schicken Ihnen gerne weitere Informationen rund um unsere Telefonboxen und Akustiklösungen. Wir freuen uns auf Sie!