News: Lendis erhält Millioneninvestment

pressemitteilung-lendis-maerz-2019-header.jpg
  • HV Holtzbrinck Ventures, DN Capital und Picus Capital investieren Millionenbetrag in Berliner Startup

  • Lendis bietet einen digitalen Mietservice für die Einrichtung und Verwaltung von Büroinfrastruktur sowie der zugehörigen Services und konnte bereits zahlreiche namhafte Kunden gewinnen

  • Das neue Kapital soll in die Weiterentwicklung des digitalen Produkts, die Kundenakquise und den Ausbau des Teams fließen


Berlin, 28. März 2019 – Das Berliner Startup Lendis hat sich in seiner Seed-Investment-Runde eine Millionenfinanzierung gesichert. Angeführt wird die Runde von HV Holtzbrinck Ventures. Weitere Investoren sind der Risikokapitalgeber DN Capital sowie der Bestandsinvestor Picus Capital. Auch der KaufDa-Gründer Christian Gaiser und die Billie-Gründer Matthias Knecht und Christian Grobe beteiligen sich als Business Angel. Über ein digitales Produkt bildet Lendis alle Prozesse rund um die Einrichtung und Verwaltung des Büros digital ab und positioniert sich als One-Stop-Shop für seine Kunden. Lendis stellt die komplette Infrastruktur für Büros im Mietmodell bereit, von Möbeln über IT-Geräte bis hin zur Software und der Vermittlung von Services. Das neue Kapital soll vor allem in die Weiterentwicklung des digitalen Produkts, die Kundenakquise und den weiteren Ausbau des Teams fließen.

„Lendis führt fragmentierte Prozesse des Office-Managements digital zusammen. Damit sparen sich Unternehmen viele manuelle Prozesse, wie die Zusammenstellung der richtigen Produkte, die Koordination von Logistik und Aufbau, die Finanzierung und die Buchung der dazugehörigen Services. Ihr Produkt löst damit die Kernprobleme der Büroorganisation und hat das Potenzial, schnell zu skalieren“, sagt Martin Weber, General Partner bei HV Holtzbrinck Ventures.

„Unternehmen wollen die Flexibilität und den Service eines Co-Working Spaces auf ihrer eigenen Fläche. Das macht Lendis nun möglich“, so Julius Bolz, Mitgründer von Lendis. Lendis macht den Prozess, das eigene Büro einzurichten, sehr einfach: Kunden können ihre Anforderungen an Umfang und Ausstattung ihrer Arbeitsplätze angeben und erhalten daraufhin ein professionelles Einrichtungskonzept. Auf dieser Basis stellt das Startup das Mobiliar sowie die IT-Infrastruktur bereit und vermittelt Dienstleistungen und digitale Services von seinen Partnern. Kunden müssen keine hohen Investitionen tätigen, sondern zahlen eine geringe monatliche Rate. Gebuchte Bestandteile können anhand eines zentralen Dashboards überblickt und flexibel verwaltet werden. Hier können Kunden ihr gesamtes Büro digital organisieren und Produkte sowie Services abhängig vom Bedarf hinzubuchen oder abwählen.

„Lendis bietet mit seinem digitalen Mietservice nicht nur mehr Flexibilität und Service, sondern auch eine neue Form der Finanzierung. Somit denkt Lendis das Office der Zukunft neu und überträgt die Prinzipien der Sharing Economy auf das Office Management“, sagt Nenad Marovac, Managing Partner bei DN Capital.

Bereits neun Monate nach der Gründung bedient Lendis 100 Kunden in Deutschland und Österreich. Hierzu zählen neben Großkunden auch mittelständische Unternehmen, Startups und Coworking Spaces.

„Lendis ist das Betriebssystem für jedes Office und ermöglicht es seinen Kunden dieses ohne großen Aufwand zu beziehen und zu managen. Der Kunde braucht nur noch eine eigene Fläche, um den Rest kümmert sich Lendis. So eine digitale Lösung war in der Immobilienbranche längst überfällig“, sagt Robin Godenrath, Managing Director bei Picus Capital. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir HV Holtzbrinck Ventures und DN Capital für Lendis gewinnen konnten. HV Holtzbrinck Ventures hat wertvolle Erfahrung in der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, DN Capital hat ausgewiesene FinTech-Expertise und Picus Capital bringt umfassende Proptech-Expertise mit. Wir haben genau die richtigen Investoren an Bord, um weiter erfolgreich zu wachsen”, unterstreicht Stavros Papadopoulos, Mitgründer von Lendis.


Über HV Holtzbrinck Ventures

Seit 2000 investiert HV Holtzbrinck Ventures über verschiedene Generationen von Fonds in Internet- und Technologieunternehmen und ist einer der erfolgreichsten und finanzstärksten Frühphasen- und Wachstumsinvestoren Europas. HV hat sich bereits an mehr als 160 Unternehmen beteiligt, darunter Zalando, Delivery Hero, FlixBus und Scalable Capital. Die Summe aller HV Fonds beträgt insgesamt 1,05 Mrd. €. HV unterstützt Startups mit Kapital zwischen 500.000 € und 40 Mio. € und ist damit einer der wenigen Risikokapitalgeber in Europa, der Startups über alle Wachstumsphasen hinweg finanzieren kann.

 

Über DN Capital

DN Capital ist ein führender Early-Stage Venture Capital Fonds, der sich auf Seed, Series A und ausgewählte Series B Investments in Marketplaces, Software, Fintech und Digital Health Unternehmen fokussiert. DN wurde im Jahr 2000 gegründet und hat Offices in London, Berlin und Silicon Valley. DN Capital’s vorherige Fonds erzielten eine ausgezeichnete Performance durch Investments in z.B. Endeca (verkauft an Oracle), Shazam (verkauft an Apple), Auto1 (Europas größter Marktplatz für Gebrauchtwagen), Purplebricks (IPO London) und Quandoo (verkauft an Recruit). In Deutschland schließt sich Lendis DN’s Portfolio von Unternehmen wie z.B. Auto1, Mr. Spex, Hometogo, x24, Caroobi und Tourlane an.


Über Picus Capital

Picus Capital ist eine Early-Stage Technologie Investmentgesellschaft mit einer langfristigen Investmentphilosophie und Sitz in München, Berlin und London. Picus arbeitet eng mit den Gründern zusammen, um große und international erfolgreiche Marktführer aufzubauen. Dabei fokussiert sich Picus insbesondere auf globale Technologie Investments in den Bereichen Real Estate, Human Resources, Finance, Insurance und Renewable Energy. Das Portfolio umfasst mehr als 50 Unternehmen, darunter z.B. Personio, Nested, Billie oder Enpal.