Schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter genug?

lendis-arbeitsschutz-raumgestaltung.jpg

Studien zufolge sind insbesondere Mitarbeiter, die in Großraumbüros arbeiten, gesundheitlich gefährdet. Die Ergebnisse zeigen, dass diejenigen Mitarbeiter, die sich ein Büro mit vielen weiteren Angestellten teilen müssen, öfter erkranken. Doch auch die Arbeit in kleinen Büros ist nicht immer gesundheitsschonend. Da oftmals die irreparable Schädigung der Gesundheit der Mitarbeiter droht, sollten Sie sich frühzeitig überlegen, wie Sie bei der Raumgestaltung die negativen Einwirkungen verringern können. 


ARBEITGEBER SIND GESETZLICH VERPFLICHTET DIE GESUNDHEIT DER MITARBEITER ZU GEWÄHRLEISTEN


Zuhause achten die Menschen zumeist selber darauf, dass es ihnen gut geht. Bei der Arbeit kommt dieser Gedanke allerdings oftmals zu kurz. Vielmehr steht die Produktivität an erster Stelle. Wenn sich die Mitarbeiter allerdings wohl und gesund fühlen, profitieren auch Sie von der Wohlfühlatmosphäre. Denn dann verrichten die Angestellten ihre Arbeit deutlich effizienter.

 

ARBEITSSCHUTZ IM BÜRO

Zum Arbeitsschutz zählen diejenigen Maßnahmen eines Arbeitgebers, die darauf abzielen, das Arbeitsumfeld und den Arbeitsplatz der Arbeitnehmer sicher zu gestalten. Das Ziel des Arbeitsschutzes ist es, die Angestellten vor gesundheitlichen Gefahren oder langfristigen Schäden zu bewahren. Die meisten Maßnahmen des Arbeitsschutzes basieren auf dem Arbeitsschutzgesetz, kurz ArbSchG genannt. Dieses verpflichtet sämtliche Arbeitgeber, auf die Gesundheit der Mitarbeiter zu achten und Entscheidungen zum Schutz des Arbeitnehmers und dessen Wohl zu orientieren - ganz gleich, ob es um die Raumgestaltung oder andere Maßnahmen geht.

lendis-arbeitsschutz-raumgestaltung-2.jpeg
Wer die Arbeitssicherheit gewährleisten will, muss die Raumgestaltung dementsprechend planen.

Beim Arbeitsschutz im Büro müssen Sie als Arbeitgeber darauf achten, dass Sie den Mitarbeitern ein sicheres Arbeitsumfeld bieten. Denn teilweise ist der Irrglaube weit verbreitet, dass die Arbeit im Büro für den Körper nicht belastend ist. Das Gegenteil ist der Fall: Durch das ständige Sitzen auf einem Bürostuhl am Tisch besteht die Gefahr, an Muskel-Skelett Erkrankungen zu erleiden. Durch die Schaffung von Ergonomie am Arbeitsplatz bewahren Sie Ihre Mitarbeiter also auf Dauer vor Gesundheitsschäden.

 

BEDEUTUNG VON ARBEITSSCHUTZ FÜR UNTERNEHMEN

Die Raumgestaltung hinsichtlich eines sicheren Arbeitsplatzes ist relevant für nahezu jedes Unternehmen. Wenn es in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter gibt, die fortwährend im Büro arbeiten, erklärt sich die Bedeutung zum Schutz der Gesundheit schon fast von selbst. 

Denn Maßnahmen zum Arbeitsschutz sind keine reinen Kostenfaktoren. Vielmehr können solche Maßnahmen die Krankheitstage von Mitarbeitern und Ausfallzeiten effektiv reduzieren. Langfristig wirkt sich die Initiierung von Maßnahmen zum Arbeitsschutz dann sogar Kosten minimierend aus. Denn aufgrund der geringen Ausfallzeiten können Ihre Mitarbeiter deutlich effektiver arbeiten.

Darüber hinaus sind Arbeitsschutzmaßnahmen auch aus der Perspektive des Marketings für das Unternehmen lohnend. Schon beim Recruiting von neuem Personal entscheiden sich die potenziellen neuen Arbeitnehmer zumeist für ein Unternehmen, das hohen Wert auf Arbeitsschutz legt. Unternehmen, denen die Gesundheit der Mitarbeiter egal ist, werden von den besten Bewerbern oftmals gar nicht berücksichtigt.

 

DIE RAUMGESTALTUNG DES BÜROS

Wer Arbeitssicherheit gewährleisten will, muss die Raumgestaltung dementsprechend planen. Denn es gibt einige Dinge, die Sie berücksichtigen müssen, um das Büro gesundheitsschonend zu gestalten.

Dies beginnt bereits beim Mobiliar. Denn die Büromöbel sollten mit dem Ziel der Ergonomie angeschafft werden. Schließlich ist der Schreibtisch fortan der Arbeitsplatz des Mitarbeiters, an welchem er Tag für Tag mehrere Stunden verbringt. Achten Sie zunächst darauf, dass dessen Flächen nicht zugestellt sind. Denn Bewegungsfreiheit ist ein wichtiger Faktor, um das Wohlgefühl der Mitarbeiter zu erhöhen. Wenig Platz und aneinander gedrängte Büromöbel sind dem Komfort abträglich und sorgen für Unzufriedenheit bei den Büroangestellten. Mitarbeiter haben dadurch nicht die Möglichkeit, sich ausreichend Bewegung zu verschaffen. 

Wie bereits erwähnt ist es mehr als vorteilhaft, wenn der Bürostuhl und der Tisch höhenverstellbar sind. Denn insbesondere das ständige Sitzen ohne Bewegung ist schädlich für Muskel- und Skelettstrukturen. Wenn es möglich ist, dass Ihre Mitarbeiter die Höhe am Arbeitsplatz variieren können, ist bereits der erste Schritt getan. Ziehen Sie in Betracht Ihren Büroangestellten komfortable Möbel zur Verfügung zu stellen. Denn nichts ist schädlicher für die Gesundheit, als einen großen Teil des Tages auf harten, nicht flexiblen Büromöbeln zu verbringen.

lendis-arbeitsschutz-raumgestaltung-3.jpeg
 

ANGENEHME AKUSTIK VERBESSERT DIE ARBEITSATMOSPHÄRE

Im Sinne eines ausgeprägten Arbeitsschutzes ist es zudem wichtig, dass es im Büro nicht zu laut ist. Sie sollten also auf die Akustik im Büro achten. Dies ist insbesondere bedeutsam, wenn es in Ihrem Unternehmen Großraumbüros gibt, da diese naturgemäß deutlich lauter sind. Die fortwährende hohe Lautstärke und der Lärm verursachen Stress bei den Büroangestellten – eine psychische Belastung ist die Folge. 

Doch nicht nur körperlich und psychisch können Belastungen für den Mitarbeiter entstehen. Zudem kommen häufig visuelle Belastungen hinzu. Dies resultiert zum Beispiel aus einer ungünstigen Arbeitsplatzgestaltung und unzureichenden Lichtverhältnissen am Arbeitsplatz. Wenn die Beleuchtung blendet oder nicht ausreicht, wirkt sich dies langfristig negativ auf die Augen aus. Die hohen Belastungen für die Augen der Büroangestellten, die generell aus der ständigen Arbeit an Bildschirmen resultieren, werden noch einmal verstärkt.

Achten Sie also darauf, dass der Arbeitsplatz den visuellen Bedürfnissen gerecht wird. Es ist zum Beispiel vorteilhaft, den Tisch im 90 Grad Winkel zum Fenster zu positionieren. Sicherlich kann dies aufgrund der unterschiedlichen Sonneneinstrahlung etwas differieren. Nichtsdestotrotz müssen Sie sich ins Bewusstsein rufen, dass Beleuchtung und Lichtverhältnisse ein wichtiger Aspekt des Arbeitsschutzes sind.


Die gesamte Büroeinrichtung ohne teure Investments bestellen - hier kostenlos beraten lassen


Darüber hinaus sollten Sie dem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, sich ab und an zu bewegen. Denn das ständige Sitzen führt zu einer einseitigen Belastung des Körpers. Versuchen Sie doch bei der Organisation des Arbeitsalltags Tätigkeiten einzuplanen, bei denen sich die Mitarbeiter bewegen können – dies entspannt den Bewegungsapparat und wirkt sich positiv auf die körperlichen Belastungen aus.

 

VIELE PROBLEME - EINE LÖSUNG

Arbeitsschutz wirkt sich nicht nur auf Ihre Mitarbeiter aus – auch Sie und das Unternehmen profitieren von einem umfangreichen Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen. Doch für kaum einen Arbeitgeber ist die Fülle an Vorschriften zu überblicken. Aus diesem Grund sollten Sie einen Spezialisten beauftragen. Denn eine Firma, die auf die umfassende Gewährleistung des Arbeitsschutzes spezialisiert ist, kann ein wertvoller Partner zur Verbesserung des Mitarbeiterwohls sein.